Jesus ist die Freude der Ehe

 

 

 

 

 

 

 

 

Autor: John Piper

 

"Ihr Männer, liebt eure Frauen, wie auch Christus die Gemeinde geliebt hat und hat sich selbst für sie dahingegeben, um sie zu heiligen. Er hat sie gereinigt durch das Wasserbad im Wort, damit er für sich die Gemeinde herrlich bereite, die keinen Flecken oder Runzel oder etwas dergleichen habe, sondern die heilig und untadelig sei." Epheser 5,25-27

 

Jesus ist die Freude der Ehe

 

Die Ursache für so viel Elend im Eheleben liegt nicht darin, dass Ehemänner und Ehefrauen ihre eigene Freude suchen, sondern dass sie diese nicht in der Freude ihrer Partner suchen. Die Bibel fordert Ehemänner und Ehefrauen dazu auf, ihre eigene Freude in der Freude ihrer Partner zu suchen. 

 

Es gibt wohl kaum eine hedonistischere Stelle in der Bibel, als Epheser 5,25-30. Die Männer werden gelehrt ihre Frauen so zu lieben wie Christus die Gemeinde.

 

Wie hat Er die Gemeinde geliebt? Der Vers 25 sagt uns, dass er sich für sie dahingab. Warum eigentlich? Laut Vers 26 um sie zu heiligen und zu reinigen. Doch warum hat Er das gewollt? Vers 27 beantwortet diese Frage: „Damit er für sich die Gemeinde herrlich bereite“.

 

So ist das also! „Für die vor ihm liegende Freude erduldete (er) das Kreuz“ (Elberfelder Bibelübersetzung). Welche Freude? Die Freude der Ehe mit seiner Braut, der Gemeinde. Die Freude die Braut für sich selbst in bluterkaufter Ehre zu präsentieren.

 

Jesus möchte keine dreckige und unheilige Frau haben. Somit war er bereit zu sterben, damit er seine Geliebte heiligen und reinigen kann, um für sich selbst eine Frau „in Herrlichkeit“ vorzubereiten. Er errang den Wunsch seines Herzens, in dem er sich selbst in Leiden aufgab, dass seiner Braut helfen sollte.

 

Später wendet Paulus die Verse 28-30 an die Ehemänner an: „So sollen auch die Männer ihre Frauen lieben wie ihren eigenen Leib. Wer seine Frau liebt, der liebt sich selbst. Denn niemand hat je sein eigenes Fleisch gehasst; sondern er nährt und pflegt es wie auch Christus die Gemeinde. Denn wir sind Glieder seines Leibes.“

 

Jesus sagte Ehemännern und Ehefrauen - und allen anderen –„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ (Matthäus 22,39). Die Ehe ist ein besonderer Platz der Anwendung. Es ist nicht einfach nur „wie“ du dich gerade liebst. Denn du liebst dich! Wenn du die Person mit der dich Gott zu einem Fleisch gemacht hast liebst, liebst du dich selbst. Somit findest du deine größte Freude, wenn du die grösste Freude in deinem Partner suchst. 


Solid Joy vom 18. Oktober 2019. Übersetzung mit freundlicher Genehmigung von „Desiring God“